Erfolg ist planbar. Erfahren Sie, wie Sie aktiv Prozesse gestalten, um zu überzeugenden Resultaten zu gelangen.

Supervision – Unternehmensentwicklung – Coaching

 
Frische Impulse führen zu neuen Lösungen.

So erreichen Sie gesteckte Ziele.

Lesen Sie das Geheimnis erfolgreicher Menschen

Unser Unbewusstes beeinflusst unser Handeln.
Oft denken und handeln wir nach bestimmten unbewussten Mustern, die wir in der Kindheit übernommen und die uns geprägt haben. In bestimmten Kontexten spielen wir Rollen. Das hat Vor- und Nachteile.
Meine Supervision ist psychoanalytisch orientiert, geht in die Tiefe, um diese unbewussten Prozesse aufzuspüren. Menschen, denen scheinbar alles gelingt, sind sich oft ihrer Handlungsmuster bewusst und nutzen ihr gesamtes individuelles Potential. Das können Sie auch – Jetzt unverbindliches Gespräch vereinbaren.

Supervision und Coaching sichern langfristig die Zufriedenheit bzw. Qualität der Arbeit. Die volle Wirkungskraft zeigt sich insbesondere bei Herausforderungen und Konflikten im Beruf und im Privatleben. Resultat: Emanzipation sowie Bindung an Unternehmen und Organisationen. Es beleuchtet „blinde Flecken“ und integriert diese, um eine wirkungsvolle Veränderung einzuleiten.

Privatpersonen & Führungskräfte

Für Führungskräfte

Verantwortung. Entscheidungen treffen. Als Führungskraft in einem Unternehmen oder einer Organisation stehen Sie an der Spitze von Handlungsketten. Im Führungskräftecoaching geht es darum, die von Ihnen eingebrachten Themen zu analysieren, zu verstehen und einzuordnen.

3 Fragen für Führungskräfte in der Supervision
Nutzen Sie Ihre persönlichen Ressourcen?
Wie reagieren Sie bei Konflikten?
Wie entscheiden Sie Personal- und Führungsfragen?

Im Führungskräftecoaching frische Impulse finden
Häufig sind Sie in einsamen Entscheidungssituationen ohne Unterstützung. Weil Sie der Entscheider sind. Führungskräftecoaching gibt Halt und Raum, Ihre Entscheidungen vor dem Hintergrund Ihrer Persönlichkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu verändern oder anzupassen. Führungskräftecoaching schärft Ihr Profil, um Ihren individuellen Charakter mit Ihrer Rolle als Führungspersönlichkeit zu vereinbaren. Wer authentisch agiert, verdient sich Anerkennung und Respekt. Das sichert langfristig Ihre Arbeitszufriedenheit.

Für Selbstständige

Leistungsfähigkeit erhalten. Effizienz steigern. Besonders Selbstständige sind gefährdet, sich zu verausgaben. Keine geregelten Arbeitszeiten, sondern lange Tage ohne Feierabend. Die Aufgaben sind vielfältig: Aufträge reinholen, Angebote erstellen, die Buchhaltung und das Personal-Management. Jetzt gezielt Stress entgegensteuern!

4 Fallen für Selbstständige

Finanzielle Unwägbarkeiten Jeder Selbstständige kennt finanziellen Druck. Ein belastendes Gefühl, wenn die Zahlen auf dem Konto Schwankungen unterworfen sind.

Permanente Erreichbarkeit E-Mail, WhatsApp und SMS. Morgens, mittags, abends und nachts. Ständige Erreichbarkeit kappt die nötigen Regenerationsphasen.

Zuviel Ehrgeiz Jeden Auftrag annehmen und bis zur Erschöpfung durcharbeiten. Gerade am Anfang übernehmen sich viele Selbstständige. Stress, Frustration und Verzweiflung sind die Folge.

Keine Ansprechpartner In der Regel stehen Selbstständige allein da. Vorgesetzte fehlen. Mitarbeiter und Kollegen sind auch gleichzeitig Angestellte, die sich in einer finanziellen Abhängigkeitssituation befinden.

Reflexion, um eigene Handlungskompetenzen zu erweitern

In der Gruppen- oder Einzelsupervision besteht die Möglichkeit, Prozesse anzuschauen, zu verlangsamen, einzuordnen und zu verstehen.

Wenn es zu Missverständnissen zwischen Auftraggebern, Mitarbeitern und Ihnen kommt, ist Reflexion unerlässlich, denn sie wollen Ihre Kunden halten, Transparenz schaffen.

Nehmen Sie sich den Raum anzuhalten, Kraft zu schöpfen, Themen zu reflektieren und vor dem Hintergrund Ihrer aktuellen beruflichen Situation einzuordnen.

Für Arbeitnehmer, Fachkräfte, Ehrenamtliche und Privatpersonen

Die Berufswelt befindet sich im Wandel. Früher war es oft Standard, das Berufsleben in einem Betrieb zu verbringen. Nach der Ausbildung kam die Festanstellung für die nächsten Jahrzehnte. Heute ist das anders. Ein Wechsel des Arbeitsplatzes nach wenigen Jahren sind für Fachkräfte und Arbeitnehmer normal geworden. Zu neuen Jobs gehört auch immer ein neues soziales Umfeld aus neuen Kollegen, neuen Teamstrukturen und Hierarchien.

Auch im Ehrenamt steht nicht nur die eigentliche Arbeit im Vordergrund, sondern auch das soziale Miteinander im jeweiligen Verein.

3 Fragen zur Reflexion

Sie sind neu im Unternehmen/Organisation, fühlen sich noch nicht richtig angekommen, wollen sich gut einfinden und Ihre neue berufliche Rolle ausfüllen?

Sie haben eine Position übernommen, in die Sie erst noch hineinwachsen müssen?

Sie verstehen einen Konflikt mit einem Kollegen nicht?

Einzelsupervision schafft Klarheit

Einzelsupervision bietet die Möglichkeit, Ihre Themen anzuschauen und zu sortieren. Nachzudenken darüber, wie Sie in Ihre neue Rolle finden oder im neuen Arbeitsfeld ankommen. Wie es sich anfühlt, sich beruflich zu verändern. Einzelsupervision bietet Halt und Rückmeldung, um sich weiterzuentwickeln und Ihre Arbeitsqualität langfristig zu sichern.

Für Supervisor*innen in Ausbildung

Sie haben sich für eine Ausbildung zur SupervisorIn entschieden.

Dann unterstütze ich Sie dabei, in die Rolle der SupervisorIn hineinzufinden, damit Sie Ihre Lernprozesse in einem geschützten Rahmen besprechen können. Ihre aufkommenden inneren Themen anzuschauen und für die Rolle der heranwachsenden SupervisorIn nutzbar zu machen.

Ihr eigenes Supervisionsprofil vor dem Hintergrund Ihrer Biografie und Ihrer Grundausbildung zu entwickeln und zu schärfen. Sie lernen etwas über Sich, den Rahmen und die Haltung, genauso wie darüber, psychoanalytisch Themen/Szenen zu deuten und Interventionen zum richtigen Zeitpunkt anzubieten.

Meine Konditionen werden zwischen dem Ausbildungsinstitut, Ihnen und mir kontraktiert. Sprechen Sie mich an.

Gruppen & Teams

Für Teams

Teamwork lebt von einer guten und konstruktiven Atmosphäre. Eine Facette des Teamworks ist immer Stress. Der Umgang mit anderen Menschen führt zwangsläufig auch zu Konflikten. Dieses Gesetz gilt für alle zwischenmenschlichen Beziehungen. Unter Ehepartnern, Freunden und auch Kollegen. Oft  schwelen Konflikte, die nie konkret benannt werden. Das Teamklima ist belastet, die Arbeit macht nicht mehr so viel Freude. Dennoch müssen Sie zusammenarbeiten, an einem Strang ziehen.

5 Gründe für Konflikte in einem Team

Erwartungen Teamwork lebt vom Engagement Einzelner. Doch jedes Mitglied bringt auch persönliche Erwartungen, Annahmen und Meinungen mit. Welten prallen aufeinander, die eine Menge Konfliktpotenzial bergen.

Fehlende Führung Mangelnde Absprachen und fehlende Regeln, besonders im Umgang mit Streitthemen, führen schnell zu Spannungen und lähmen die Dynamik. Die Arbeit steht still. 

Keine Reflexion Die Betrachtung vergangener Projekte und laufender Prozesse zeigt individuelle Stärken und Schwächen des Teams. Gemeinsam können Wege für noch mehr Freude und Erfüllung bei der Arbeit definiert werden.

Aufgestaute Frustration Jedes Team braucht Zeit und Raum, um Gefühle in einem geschützten Raum zu offenbaren. Wird Ärger nur runtergeschluckt, entstehen Wut und Frustration.   

Ungenügende Wertschätzung Lob, Respekt und Achtsamkeit sind wesentliche Bausteine einer erfolgreichen Teamkultur. Jede Arbeit wird erfüllend und sinnstiftend, wenn jedes Teammitglied auch positives Feedback erhält. 

Wie sich die Qualität der Zusammenarbeit nachhaltig verbessern

Teamsupervision ermöglicht verschüttete Energien freizusetzen, Unausgesprochenes zur Sprache und dem Verstehen zugänglich zu machen. Es werden Ressourcen freigesetzt, die die Unterschiedlichkeit der einzelnen Teammitglieder, als Pool von Fähigkeiten darstellt, aus dem alle als Team profitieren und wieder zu einer reibungsloseren Zusammenarbeit zu kommen. Sie dient der Bindung an die Institution ebenso, wie der Emanzipation.

Voraussetzungen

Wir vereinbaren ein kostenfreies unverbindliches Erstgespräch zum Kennenlernen. Gemeinsam klären wir Art und Umfang einer möglichen Zusammenarbeit. Sie erhalten eine Rückmeldung und wir klären die Konditionen. Dann entscheiden Sie. Ich unterliege der Schweigepflicht. Vertrauen bildet die Basis unserer Zusammenarbeit.

Für Gruppen

Sie sind in Ihrer Organisation in Ihrer Rolle der/die Einzige in einer bestimmten Funktion? Sie wünschen sich Austausch mit Gleichgesinnten? Mit jemand der Sie versteht, weil er oder sie sich in einer ähnlichen Situation befindet? Sie suchen Halt in einer Gruppe und benötigen frische Perspektiven?

Dann bietet Gruppensupervision in regelmäßigen Abständen den Rahmen, neue Ideen zu entwickeln, alte Verhaltensweisen zu hinterfragen, Neues für sich gut zu platzieren, sich zu entlasten und den Halt einer Gruppe zu erfahren.

In angenehmer Atmosphäre erfolgreich arbeiten - Der Ablauf in meiner Praxis

8 x jährlich in den Räumen meiner Praxis.

von 17:30 – 20:00 Uhr 

Sie erhalten eine Jahresrechnung, die Sie steuerlich geltend machen können.

Organisationen & Unternehmen (KMU)

Organisationsbeobachtung/Organisationsentwicklung

Wäre es nicht schön Mitarbeiter zu binden, die Kommunikationsstruktur innerhalb der Organisation zu verbessern, Projekte zu entwickeln, eine lebendige Feedbackkultur zu pflegen und insgesamt die  Zusammenarbeit von Projektteilnehmern effizienter zu gestalten?

Psychodynamische Organisationsbeobachtung ist ursprünglich eine Methode aus der Säuglingsforschung/-beobachtung. Sie dient der Beobachtung durch eine außenstehende Person und der Beantwortung unbewusster Muster und Fragestellungen.

In drei Terminen für jeweils eine Stunde biete ich Ihnen an, Ihre Organisation zu besuchen, um Beobachtungen vorzunehmen.

Anschließend kopple ich diese in einem Gespräch an Sie zurück und Sie entscheiden, ob Sie an den beobachteten Themen mit mir zusammenarbeiten möchten.

Neues wagen – jetzt unverbindliches Erstgespräch vereinbaren

Wir vereinbaren ein kostenfreies unverbindliches Erstgespräch zum Kennenlernen. Gemeinsam klären wir Art und Umfang einer möglichen Zusammenarbeit. Sie erhalten eine Rückmeldung und klären die Konditionen. Dann entscheiden Sie. Ich unterliege der Schweigepflicht. Vertrauen bildet die Basis unserer Zusammenarbeit.

Aktiv den Übergang gestalten – Die Unternehmensnachfolge

Heute schon an morgen denken. In der deutschen Wirtschaft blühen kleine und mittelständische Unternehmen. Gerade Handwerksbetriebe blicken oft auf eine Unternehmensgeschichte zurück, die seit mehreren Generationen währt.

Früher war die Nachfolge klar geregelt. Eines der Kinder setzte die Familientradition fort. Heute ist anders. Bei der Berufswahl steht nicht nur der Broterwerb im Vordergrund. Themen wie Erfüllung und Selbstverwirklichung gehören auch zur Berufswahl. Insbesondere für die jüngeren Generationen. Die Nachfolgeregelung greift nicht mehr selbstverständlich. Wenn sich Kinder doch zur Übernahme entscheiden, sind Konflikte vorprogrammiert.

6 Fragen, die jeden Unternehmer betreffen

Wird mein Sohn oder meine Tochter das Unternehmen übernehmen?

Habe ich Angestellte, die das Unternehmen weiterführen möchten?

Wie gehe ich als Senior-Partner und Inhaber damit um?

Ziehe ich mich ganz ins Privatleben zurück?

Möchte ich noch eine Rolle im Unternehmen spielen? 

Kann ich mit Veränderungen umgehen?

Wie die Nachfolge zum Erfolg für alle Beteiligten wird

In diesem Fall bedeutet rechtzeitig lange vor dem Aufhören. Unternehmensnachfolge bedeutet nicht von heute auf morgen aufzuhören, sondern ist eine Frage einer aktiven Gestaltung. Das setzt sorgfältige Planung voraus.

Eine externe Beratung hilft, Erwartungen und Perspektiven der Beteiligten zu offenbaren und in die Planungsphase miteinzubeziehen. Ein weiterer Vorteil: Konflikte bleiben in einem geschützten Raum ohne den Familienfrieden zu gefährden.

Erfolg ist eine Frage der Organisationsstruktur

Effizientes Arbeiten ist das Ergebnis systematischer Planung. Dazu gehören Arbeitsstrukturen. Wenn Veränderungen in einem gewohnten Umfeld wie dem Arbeitsplatz anfallen, reagieren die meisten Menschen mit Skepsis. Das Installieren neuer Organisationsstrukturen erfordert neben fachlichem Know-how viel Einfühlungsvermögen. Nicht leicht, wenn man als Arbeitgeber und Chef unmittelbar involviert ist.

Ich erarbeite mit Ihnen gemeinsam ein Zielkonzept für Ihr Unternehmen und beziehe die notwendigen Personen mit ein. Dabei ist es mir wichtig genau zu erfahren, was Sie verändern möchten und wohin die gemeinsame Reise gehen soll. Oft ergeben sich neue Perspektiven und Handlungsspielräume.

3 Gründe für ein Konzept zur Organisationsstruktur

Transparenz Erkennen Arbeitnehmer den Sinn von Strukturen, sind sie auch zur konkreten Umsetzung bereit.

Reflexion Eine externe Beratung lässt Raum zur Reflexion, die im Unternehmensalltag oft untergeht.

Ziele Definierte Ziele erleichtern die Arbeit. Arbeitnehmer und Führungskräfte wissen, was das Unternehmen erreichen will.

Bequem vor Ort - Der Ablauf in Ihrem Unternehmen

Nach Kontraktschließung über Zeit und Dauer der Supervision/Beratung, besuche ich Sie zu den vereinbarten Terminen in Ihrem Unternehmen/Organisation/Einrichtung, um mit Ihnen/dem Team/der Zielgruppe zu arbeiten. Ein Raum für die gemeinsame Arbeit sollte zur Verfügung stehen.

In einer Zwischenauswertung kopple ich, wenn gewünscht, Strukturelles an Sie zurück. Am Ende des Prozesses bekommen Sie eine Abschlussauswertung.

Weitere Details klären wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Professionelle Reflexion ist unerlässlich, um einen guten Job zu machen.
Christiane Blecke-Vogt